Bild von Juwelier Weidenfeld

FOPE bei Weidenfeld

Samtig weich schmeicheln Fope Schmuckstücke der Haut. Einzigartig und unerreicht sind die Flex it Armbänder.

Bild von Juwelier Weidenfeld

Wir sind FOPE Konzessionär

Seit vielen Jahren sind wir begeisterte Fope-Konzessionäre. Die Felx it Armbänder und Ringe sind einfach unverwechselbar. Die Colliers passen sich der Trägerin meisterhaft an. Es ist eine Freude FOPE verkaufen zu dürfen.

Die Geschichte von Fope

1929 gründet Umberto Cazzola, ein angesehener Juwelier aus Vicenza, die Goldschmiedewerkstatt FICM. Seine Firma spezialisiert sich auf die Herstellung von Goldarmbändern für die schweizer Uhrenindustrie. Bereits in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts sind flexible Goldarmbänder der Markenkern der Manufuaktur. Etwa zur gleichen Zeit wird das Unternehmen in FOPE ( Fabrik für kostbare Goldschmiedekunst für den Export) umbenannt. Ein weiterer Meilenstein ist die Erfindung des unverkennbaren Fope-Kettengeflechtes im Jahr 1985. Der internationale Durchbruch gelingt FOPE jedoch erst mit der Erfindung der verschlusslosen, flexiblen Armbänder. Bis heute sind diese Armbänder das unverwechselbare Markezeichen von Fope.

Bild von Juwelier Weidenfeld
Bild von Juwelier Weidenfeld

Die patentierten Flex it Bänder

Mikroskopisch kleine Goldfedern sind das Herz eines jeden FOPE Flex it Bandes. FOPE Flex it Schmuckstücke benötigen keinen Verschluss. Die Flexibilität der Schmuckstücke ist so groß, dass die Armbänder schmeichelnd über die Hand rollen. Komfortabler kann ein Armband nicht angezogen werden. Die FOPE Erfindung wurde international patentiert und ist der Hauptgrund für den rasanten Aufstieg der Marke.

Besondere FOPE Serien

Eka

Bild von Juwelier Weidenfeld

Vendôme

Bild von Juwelier Weidenfeld

Solo

Bild von Juwelier Weidenfeld

Panorama

Bild von Juwelier Weidenfeld

Prima

Bild von Juwelier Weidenfeld

#--